Tagtraum

Tagtraum

Ein Bild wie „Ausflug“(2002/08) will die gegenseitige Durchdringung von kindlichen und erwachsenen Fantasieräumen sichtbar machen und steht für die Faszination von Verwandlung.

Imaginäre Verwandlung bestimmt auch die Holzplatten-Unikate „Tagtraum I“ (2008) und „Tagtraum II“ (2009). Das Video „winterpuls“ (2010) erzählt von traumähnlicher Imagination während einer winterlichen Reise.

Die Holzschnitte „Traumfänger“ und „Schattenfänger“ wurden direkt auf bemalte Leinwände gedruckt und thematisieren kindliche Wahrnehmung und Spiel. Die in der Kindheit „erspielte Fantasie“ ist sowohl ordnende Verarbeitung des Erlebten und Erdachten als auch Raum für lebenslangen Erfindungsreichtum – nicht erspielte Fantasie lässt sich nach der Kindheit kaum nachholen.

Das Video „winterpuls“ (2010) erzählt von traumähnlicher Imagination während einer winterlichen Reise.