Arbeitsreihen

Die in „Arbeitsreihen“ zusammengefassten Bilder gehören thematisch zusammen. Hier versuche ich, Zusammenhänge sichtbar zu machen sowie längere Arbeitsphasen zu reflektieren und zu ordnen. Die Übergänge sind dabei mitunter fließend und die einzelnen Arbeitsreihen durchdringen und beeinflussen sich mit wechselnder Intensität.

Tagtraum, Schatten, Spiegelung – das sind nicht nur häufig von mir gewählte Arbeitstitel, sondern dahinter verbirgt sich für mich etwas ganz real Auszulotendes. Den Worten ist gemeinsam, dass sie für etwas Immaterielles stehen und gewissermaßen „Zwischenwelten“ beschreiben – schwer fassbar und doch wahrnehmbar. Für mich wie geschaffen, um Ambivalenz und Vielschichtigkeit Raum zu geben.